Über Uns

Die 2007 gegründete BATO Group mit Hauptsitz in Berlin kann auf eine langjährige Erfolgsgeschichte bei der Erzielung von überdurchschnittlichen risikoadjustierten Immobilien-Investmentrenditen für institutionelle Investoren, Family Offices und vermögende Privatanleger zurückblicken. Wir verwalten auch die eigenen Fonds unserer Auftraggeber, wobei wir gemeinsam mit unseren Partnern co-investieren und eigenständige Immobilieninvestments als Auftraggeber tätigen.

Die BATO Group ist in den Märkten für Gewerbe-, Wohn- und Logistikimmobilien in Berlin, den deutschen Großstädten und ausgewählten europäischen Gateway Cities tätig. Wir bei der BATO Group sind stolz darauf, unseren Partnern maßgeschneiderte Investment- und Asset-Management-Dienstleistungen zu bieten, die deren Risikotoleranz, Renditeanforderungen, geografische und sektorale Präferenzen und Anlagehorizonte berücksichtigen.

Da wir privat und unabhängig sind, werden wir nicht durch komplexe interne Vorschriften, widersprüchliche Mandate oder langsame Entscheidungsprozesse eingeschränkt. Wir agieren ganz im Gegenteil schnell und flexibel und treffen Investitionsentscheidungen immer auf der Grundlage der Vorteile der einzelnen Transaktion, wobei wir uns hauptsächlich von ihrem Risiko-Rendite-Profil aus der Mikro-Perspektive und dem Zeitpunkt im Zyklus aus der Makro-Perspektive leiten lassen.

Als aktive Investoren und Eigenkapitalpartner in allen unseren Projekten bringen wir unsere voll integrierte lokale Expertise und das Fachwissen unseres erfahrenen Teams und unseres vertrauenswürdigen Partnernetzwerks ein.

Unsere Partner
Unsere Regionen
Unser Investment Ansatz
Unsere Werte

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von deutschen und internationalen Immobilieninvestoren zusammen, die von vermögenden Privatpersonen über Single- und Multi-Family-Offices bis hin zu Private-Equity-Fonds und anderen institutionellen Investoren reichen. Wir kennen die unterschiedlichen Anforderungen und Herangehensweisen dieser verschiedenen Investoren und können für jede Investorenkategorie eine Strategie entwickeln und die am besten geeigneten Immobilieninvestitionen finden.

Auf der Finanzierungsseite ermöglicht unser gut etabliertes Netzwerk von Banken und Finanzinstituten der BATO Group, eine optimale Kapitalstruktur zu gewährleisten, um die Eigenkapitalrendite zu maximieren, ohne die Investments zu überschulden.

Im Laufe der Jahre haben wir ein solides und erprobtes Partnernetzwerk aufgebaut, zu dem Architekten, technische Planer und Projektmanager, Rechts-, Steuer- und Finanzberater, Marketing- und PR-Berater und andere spezialisierte Dienstleister gehören.

Unser guter Ruf und unsere Transparenz ermöglichen uns einen effizienten, offenen Dialog mit den zuständigen Regierungsbehörden auf allen kommunalen Ebenen, wenn es darum geht, Baugenehmigungen zu erhalten.

Berlin ist der Hauptsitz der BATO Group. Wir verfügen erwiesenermaßen über die Fähigkeit, uns in Europas dynamischstem und vielversprechendstem – aber ebenso herausforderndem und oft intransparentem – Immobilienmarkt zurechtzufinden. Wir haben ein sehr starkes Netzwerk von Partnern, um uns Off-Market-Transaktionen vor der Konkurrenz zu sichern.

Unsere Senior Teammitglieder haben auch eine solide Erfolgsbilanz bei der Verwaltung von Investments und dem Abschluss von Transaktionen in anderen deutschen Tier-1-Städten (München, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart), aber auch in ausgewählten europäischen Gateway-Städten (z. B. in London, Mailand, Rom, Warschau, Istanbul, Moskau und anderen). Derzeit sind wir auch in München und in London vertreten und beobachten diese Märkte für einen möglichen Einstieg zum richtigen Zeitpunkt. In anderen Gateway-Städten, wie Lissabon, Paris, Athen, aber auch Miami und andere Städte, verfügen wir über vertrauenswürdige Partnernetzwerke mit lokalen institutionellen, aber ebenso unternehmerisch denkenden Managern, die es uns ermöglichen, ausgewählte potenzielle Investitionsmöglichkeiten auf globaler Ebene zu prüfen.

Unsere sich abzeichnende Logistikstrategie ist gesamtdeutsch und gesamteuropäisch.

Wir sind in der Regel sektorunabhängig und unsere Fähigkeiten ermöglichen es uns, erfolgreiche Investitionen in jedem der Mainstream-Sektoren abzuschließen und zu verwalten. Das Office-Segment hat traditionell ein großes Gewicht unter unseren AUM, aber wir haben eine ganze Reihe von Investitionen in Mehrfamilienhäuser getätigt und das Senior-Team verfügt über praktische internationale Erfahrung mit Transaktionen in den Bereichen Einzelhandel, Logistik und Studentenwohnheime.

Wir operieren auch über das Risikospektrum von Core- bis hin zu opportunistischen Investitionen, bevorzugen aber eher die Segmente Core Plus und Value-Add. Wir neigen dazu, komplette Neuentwicklungen auf der grünen Wiese zu vermeiden, aber unser Interesse richtet sich ebenfalls auf Entwicklungskomponenten im Rahmen größerer Campus-Projekte oder umfangreicher Sanierungsprogramme.

Die von der BATO Group angestrebten Akquisitionen bewegen sich typischerweise zwischen 25 und 100 Mio. Euro pro Projekt. Aufgrund unseres breiten Spektrums an bestehenden Partnern, die unterschiedliche Investitionsanforderungen haben, ziehen wir jedoch auch selektiv – basierend auf Rendite, Risiko und Transaktionssicherheit – sowohl kleinere als auch größere Transaktionen in Betracht, einschließlich Portfoliotransaktionen.

Wir kalibrieren unsere Renditeziele anhand des Risikoprofils, des Anlagehorizonts und des Leverage der jeweiligen Anlage. Wir versprechen lieber zu wenig und liefern zu viel – statt umgekehrt.

Wir sind leidenschaftlich und kennen uns mit Immobilien, Architektur, Stadtplanung und Nachhaltigkeit aus – das erlaubt uns, über den Tellerrand zu schauen und Chancen zu sehen, wo andere potenzielle Käufer versagen. Jedes unserer Projekte hat normalerweise ein besonderes Thema oder einzigartige Merkmale, die es von der Konkurrenz abheben und die Investition defensiver machen.

Wir sind ein starker Verfechter eines vertikal integrierten Modells mit einer starken Investment-Management-Mentalität. Wir managen den gesamten Lebenszyklus des Projekts, einschließlich der Beschaffung, aller Aspekte des Akquisitionsprozesses (Due Diligence, Strukturierung, Finanzierung, Dokumentation, Abschluss), des proaktiven, praktischen Asset Managements (einschließlich Marketing und Vermietung, Sanierung und (Neu-)Entwicklung, Bank- und Investorenreporting, Kreditmanagement usw.) und schließlich der Veräußerung, Gewinnausschüttung und Abwicklung der Struktur.

Wir glauben fest an die Angleichung der Interessen. Wir beginnen immer damit, die Ziele und Anforderungen unserer Partner bei einer bestimmten Investition zu verstehen. Wir streben an, in die meisten unserer Projekte sinnvoll zu co-investieren und unsere Anreizstruktur auf den Businessplan des jeweiligen Projekts abzustimmen. Wir glauben fest daran, dass wir Geld verdienen sollten, wenn unsere Partner Geld verdienen.

Unser Team

Die BATO Group verfügt über ein kleines, aber sehr enges und effizientes Team. Unsere geschäftsführenden Gesellschafter Andrea Barbato und Stefan Naumov leiten ein sehr vielfältiges und talentiertes Team von weiteren 10 Personen, darunter Acquisition und Asset Manager, Marketing- und Finanzverantwortliche. Mit 5 Nationalitäten und 7 Sprachen, die in einem so überschaubaren Team gesprochen werden, bieten wir eine wirklich multikulturelle Umgebung und eine globale Denkweise.

Wir befinden uns nach unseren jüngsten spannenden Akquisitionen in Verbindung mit einer sehr starken Pipeline in einer rasanten Wachstumsphase, so dass wir jetzt proaktiv nach weiteren talentierten Immobilienprofis suchen, die unser Team verstärken. Achten Sie an dieser Stelle auf neue Stellenausschreibungen, die bald veröffentlicht werden!

Andrea Barbato

Managing Partner

Andrea Barbato ist Gründer und Geschäftsführer der BATO Group Real Estate Investments GmbH. Im Jahr 2007 gründete er das Unternehmen in Berlin und ist seither in diesem Markt tätig.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Rom, Italien, begann Andrea seine Karriere in London, wo er für einen Immobilienfonds tätig war. Dies inspirierte ihn dazu, seinen Horizont zu erweitern und nach anderen Geschäftsmöglichkeiten in weniger volatilen Märkten zu suchen, um stabilere Investitionen zu gewährleisten. Seine Aufmerksamkeit wurde auf Deutschland gelenkt – ein Land, das für ausländische Investoren offen ist, eine sichere Wirtschaft bietet und über verlässliche und transparente politische Verhältnisse verfügt – und insbesondere auf Berlin, eine europäische Hauptstadt mit einem stabilen sozialen und politischen Klima, das massive staatliche Investitionen für die Modernisierung und Sanierung der Infrastruktur angezogen hatte. Diese Stabilität wurde von Investoren positiv wahrgenommen, da sie dadurch nicht nur eine Investition, sondern auch Seelenfrieden erhalten.

Im Laufe der Jahre hat Andrea das Geschäft immer weiter ausgebaut, von kleineren „Friends and Family“-Club-Investitionen bis hin zu größeren Transaktionen mit großen Family Offices, Private Equity Fonds und institutionellen Investoren. Als exzellenter Netzwerker hat Andrea ein einzigartiges Netzwerk von Geschäftspartnern in Berlin, Deutschland und Italien aufgebaut, durch das die BATO Group regelmäßig Zugang zu einzigartigen außerbörslichen Immobilien-Erwerbsmöglichkeiten erhält – dank der hohen Geschwindigkeit, der Zuverlässigkeit der Ausführung und der diskreten Geschäftsführung, die von den Partnern geschätzt werden.

Stefan Naumov

Managing Partner

Stefan Naumov ist seit Anfang 2020 geschäftsführender Gesellschafter der BATO Group, um gemeinsam mit Andrea Barbato das Investment-Management-Geschäft der BATO Group in Deutschland und in Europa weiter auszubauen.

Stefan ist ein erfahrener Immobilieninvestor mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in den Bereichen Immobilieninvestitionen, -entwicklung und -finanzierung, sowohl in Schwellenländern als auch in entwickelten Märkten. Er war bereits für eine Vielzahl von institutionellen und unternehmerischen Immobiliengesellschaften tätig und verfügt über eine stolze Erfolgsbilanz bei der Zusammenstellung und Verwaltung von Immobilienportfolios und Strategien „von der Wiege bis zur Bahre“. Von 2010 bis 2018 war Stefan bei GIC Real Estate in London tätig. Bei der Immobilien-Investment-Management-Tochter des Staatsfonds von Singapur war er zunächst für das Wachstum des Emerging Europe Portfolios verantwortlich und ab 2015 leitete er die Bemühungen von GIC, das Immobilienportfolio in Deutschland und insbesondere in Berlin zu vergrößern. Stefan verließ GIC im Jahr 2018, um einen unternehmerischen Weg einzuschlagen. In diesem neuen Umfeld arbeitete Stefan zunächst mit einem großen türkischen Family Office zusammen, um dessen Berliner Aktivitäten aufzubauen, und erwarb in dessen Auftrag drei Berliner Assets, bevor er sich mit Andrea Barbato zusammentat, um Teil der BATO Group zu werden.

Zuvor war Stefan unter anderem als Head of Investments bei Horus Capital, einem großen Moskauer Büroentwickler und Investor, als Associate Banker bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und als Analyst bei Brunswick Capital tätig. Stefan begann seine Karriere im Steuerstrukturierungsteam von PwC in Moskau.

Vera Wagner

Head of Asset and Portfolio Management

Vera Wagner kam 2021 als Leiterin des Asset- und Portfolio-Managements zu BATO. Vera Wagner hat über 16 Jahre Erfahrung im Immobiliensektor über alle Asset-Typen hinweg, von opportunistischen bis hin zu Core-Investitionen in verschiedenen europäischen Märkten.

Bevor sie zu BATO kam, arbeitete Vera von 2015 bis 2020 als Head of Asset Management für eine internationale Management-Boutique für Immobilieninvestment, wo sie für den Aufbau der deutschen Asset-Management-Plattform von Grund auf verantwortlich war und ein Portfolio von Landmark-Office-, Mixed-Use- und Hotel-Immobilien mit einem Volumen von über 1,0 Mrd. Euro betreute. Von 2008 bis 2015 war Vera bei Heitman International mit Sitz in London, Warschau und Moskau tätig – zunächst als Vice President der Acquisitions Group, wo sie neue Investitionsmöglichkeiten ausfindig machte und unterzeichnete, und später im Portfolio & Asset Management Team, wo sie deutsche, polnische und russische Assets im Wert von 750 Mio. Euro in den Bereichen Office, Logistik, Retail und Wohnimmobilien mit einer Gesamtfläche von 500.000 qm verwaltete. Vera begann ihre Immobilienkarriere bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, wo sie vier Jahre lang als Associate für die Analyse und das Underwriting neuer direkter und indirekter Immobilieninvestitionen verantwortlich war – strukturiert als Senior Debt, Equity oder Mezzanine mit einem Transaktionsvolumen von 500 Mio. Euro.

Vera schloss ihr Studium der Internationalen Beziehungen an der Technischen Universität Dresden mit einem BA ab und erwarb einen MSc in Wirtschaftswissenschaften an der University of York.

PROJEKTE

Die BATO Group verwaltet derzeit ein Vermögen von über 600 Mio. Euro. Von den über 120.000 qm Gesamtnettomietfläche entfallen ca. 80 % auf Gewerbeflächen (überwiegend Büros) und ca. 20 % auf Wohnflächen. In den Jahren 2019–2020 schloss die BATO Group mehrere hochkarätige Akquisitionen und eine Veräußerung mit einem kombinierten Transaktionswert von über 200 Mio. Euro ab.

 

600M+

Gross AuM

120000m²+

Total Net Rentable Area

20-100M+

Target Investment Size

Unsere Objekte

Im Folgenden präsentieren wir eine Auswahl der aktuellen und vergangenen Assets under Management der BATO Group. Sie veranschaulicht am besten unsere Leidenschaft für schöne Immobilien und unterstreicht unsere rigorose Bestandsauswahl auf der Grundlage von Standort, Asset-Qualität und einzigartigen Merkmalen, die dazu beitragen, den Cashflow und die Bewertung von Immobilien zu jedem Zeitpunkt des Zyklus zu erhalten und zu verbessern.

UNSER BÜRO

Die strategisch günstige Lage im Herzen Berlins, das nur einen Katzensprung vom Potsdamer Platz, der Friedrichstraße und dem Checkpoint Charlie entfernt ist, stellt sicher, dass wir von allen unseren Portfolio-Assets in Berlin aus gut erreichbar sind.

Kontakt

contact-img

WHAT’S NEW

April, 2021

A100 via Alt-Treptow — The Extension of Berlin's City Highway

The Bundesautobahn A100 is Berlin´s inner-city north-south connection, which in parts follows the inner Berlin S-Bahn ring. The "A100" is regularly listed in the surveys of the Federal Highway Research Institute as one of the busiest roads in Germany. Every day, about 170,000 vehicles use at least some of the sections of Berlin's "Stadtautobahn". Given its significance, the A100 is currently being developed further to provide additional short-cuts through Berlin and absorb some of the inner-city road traffic. The extension in development will also serve as the inner-city gate from and to the Berlin International Airport.

Februar, 2021

Berlin´s Economy in 2020: Review & Outlook

The Covid-19 pandemic has posed an enormous challenge to the global and the local economies. Germany’s gross domestic product contracted by 5% in 2020 and Berlin's economic loss for the entire year 2020 is projected to be around 6%. While this is just an average number, many businesses faced far greater losses, while others proved to be more resilient and some even benefited from the crisis. Although the final picture remains to be seen yet, experts agree that the worst anticipations did not come true and recovery is on the horizon. Image by noelsch from Pixabay